Von links: Isabell Killinger, Lea Kahl, Johanna Röckel, Stephanie Harsch, Nele Uxa, Tamara Uhlig, Jasmin Killinger, Andreas Bauer, Marleen Uxa, Yvonne Breitkreutz, Kristina Zimmermann, Alexandra Keller, Julia Leipold, Sina Bertsch und Jana Lukaschewski

Es fehlen: Rebecca Kirn, Pia Stängle, Angela Brendel, Franziska Hoffmann, Tamara Stöckl, Jessica Schneider, Giulia Eckstein, Sandra Gojny, Carry Buchholz, Stefanie Kötzle, Marlene Weigel, Selina Stemmann, Sonja Meyer, Olivia Minier und Antonia Jülich

Frauen 1 Bezirksliga

Frauen 1 und 2 starten gemeinsam in die neue Saison


Unsere Frauenriege blickt auf eine Saison mit zahlreichen Höhen und Tiefen zurück. Die erste Mannschaft konnte sich trotz vorletztem Tabellenplatz den Klassenerhalt in der Bezirksliga sichern. Der unerwartete Austritt von drei wichtigen Spielerinnen zu Beginn der Saison 2018/2019 (verletzungsbedingt und aus privaten Gründen) hinterließ eine große Lücke im Team, die durch Unterstützung der zweiten Mannschaft nur bedingt geschlossen werden konnte.


Einen Erfolg verzeichneten die Frauen unserer zweiten Mannschaft. Sie beendeten die Saison nach einer herausragenden Rückrunde mit 26:10 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und werden die kommende Saison nun in der Bezirksklasse bestreiten. Hierzu nochmal herzlichen Glückwunsch!


Nachdem Stefan Knapp nach 4 Jahren sein Traineramt bei der HSG niedergelegt hat, werden nun beide Teams unter Andreas Bauer gemeinsam in die kommende Saison starten. Während der Vorbereitung und der laufenden Saison wird der 55-jährige von den zwei ehemaligen Spielerinnen Katharina Schneller und Annika Muras unterstützt. Die beiden werden die Betreuung der zweiten Mannschaft übernehmen.


Da es laut Trainer noch einige Baustellen gibt, wurde mit der Vorbereitung bereits Mitte Juni gestartet. Mit unterschiedlichen Trainingseinheiten werden die Neckartälerinnen intensiv auf die bevorstehende Saison vorbereitet. Die Besetzung der beiden Mannschaften wird während der Vorbereitung neu definiert. Daher ist es enorm wichtig, die Spielerinnen noch enger miteinander zu verbinden und das Zusammenspiel sowie die Spielabläufe zu vereinheitlichen. Wie bereits schon in der letzten Saison sollen auch junge Spielerinnen in die Mannschaften integriert werden.


Kommende Saison werden Sonja Meyer und Annika Muras - beide Leistungsträgerinnen aus der ersten Mannschaft - berufsbedingt kürzer treten. Annika Muras wird wie bereits erwähnt in die Trainer- bzw. Betreuerrolle schlüpfen. Sonja Meyer wird voraussichtlich in der zweiten Mannschaft aushelfen. Mia Moldt und Isabell Schön - beide junge Außenspielerinnen der zweiten Mannschaft - werden die HSG in der kommenden Saison leider gar nicht unterstützen können. Mia Moldt ist bedingt durch ihr Studium nach Schwäbisch Gmünd gezogen und Isabell Schön zu ihrem Heimatverein SG BBM Bietigheim zurückgekehrt. Weitere Abgänge sind glücklicherweise nicht zu verzeichnen.


Ausblickend lässt sich festhalten, dass sowohl die beiden Mannschaften als auch der Trainer optimistisch in die kommende Saison blicken und sich auf die neue Herausforderung freuen. Erklärtes Ziel ist es, gut in die Saison zu starten und sich jeweils im mittleren Tabellendrittel zu platzieren! Der Grundstein hierfür wird aktuell in der Vorbereitung gelegt.


Die Mannschaft freut sich auch in der kommenden Saison über zahlreiche und kräftige Unterstützung und hofft auf eine möglichst verletzungsfreie und erfolgreiche Saison mit viel Spaß am Handball spielen!