03. April 2022 (Kommentare: 0)

27.03.2022 wJC-BL: HSG Neckar FBH – SG BBM Bietigheim 25:9 (11:6)

Am vergangenen Wochenende stand das lang ersehnte Spitzenspiel der Bezirksliga Saison 2021/2022 an. In der Partie gegen die Mannschaft der SG BBM ging es um nichts weniger als die Meisterschaft. Die Mädels waren hoch motiviert und wollten sich nun unbedingt mit den letzten zwei Punkten für die konstant starke Leistung der Saison belohnen.

Zu Beginn war den HSG-Mädels die Anspannung sehr wohl anzumerken. Nach ein paar Startschwierigkeiten beim Torabschluss gelang Jara in der zweiten Spielminute der erste Treffer der Partie. Nach und nach kam der HSG-Zug ins Rollen. Die Gäste aus Bietigheim bissen sich an der so stabil stehenden Abwehr der Neckartälerinnen und einer sehr gut aufgelegten Nati im Tor die Zähne aus. Erst in der 11. Spielminute gelang der SG BBM der erste Treffer. Die Gäste kamen daraufhin immer besser ins Spiel und konnten, auch aufgrund einiger Fehlwürfe der Hausherrinnen, bis zu einem 9:6 (20. Spielminute) aufholen. Die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann wieder den HSG-Mädels. Beim Spielstand von 11:6 verabschiedete man sich in die Pause.

Das Trainerteam lobte die starke Abwehrleistung ihres Teams und die souveräne Torhüterleistung. Im Angriffsspiel sollten die Mädels den Ball noch etwas schneller spielen, um sich auftuende Räume schneller angreifen zu können.

Nach Wiederanpfiff erzielten die HSG-Mädels 7 Treffer in Folge und hatten sich somit einen dicken Vorsprung erarbeitet. Auch die nun eingewechselte Antonia Bredow erwischte einen Sahne-Tag, so dass die Gäste in der zweiten Halbzeit lediglich 3 Treffer erzielen konnten. Die Gastgeberinnen setzen immer weiter nach und erzielten ein Tor um das andere. Bei Ertönen der Schlusssirene gab es kein Halten mehr. Die ganze Mannschaft sprang auf das Feld und bejubelte den Gewinn der Bezirksmeisterschaft. Auch die gut besuchte Zuschauertribüne feierte die Mannschaft und ihre starke Leistung - nicht nur an dem heutigen Tag, sondern während der gesamten Saison.

Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich herzlich bei den zahlreichen Fans für die lautstarke Unterstützung!


Für die HSG spielten: Natalia Seidel (Tor), Antonia Bredow (Tor), Lea Ehrlicher (3/1), Malaika Schelle, Mina Tischler (1), Emilia Rill (4), Emma Wieland, Clara Betz (6), Soraya Kober, Maxima Kober, Elena Liebe (1), Dunia Risel, Stella Sabljo (3) und Jara Geiger (7/1)

Auf der Bank: Sina Bertsch, Johanna Röckel, Oliver Gnann-Geiger und Bianca Funke

Zurück

Einen Kommentar schreiben