01. Februar 2016 (Kommentare: 0)

31.01.2016 M1: HSG Neckar – HG Steinheim/Kleinbottwar 31:23 ( 17:7)

Deutlicher Sieg dank überragender Abwehrarbeit!

Am vergangenen Sonntagabend konnte sich die HSG Neckar vor heimischer Kulisse klar mit 31:23 gegen die HG Steinheim/Kleinbottwar durchsetzen und hält somit den Anschluss an das obere Tabellendrittel der Bezirksliga.
Vorgenommen hatte sich das Team um Trainer Costica Neagu vor allem eins – Die starke Leistung aus der Vorwoche erneut abzurufen um die nächsten Punkte auf dem eigenen Konto begrüßen zu können.
Die Gäste konnten zwar mit dem ersten Treffer der Partie zum 0:1 (2.‘) in Führung gehen – dies sollte aber die einzige Führung sein die man den Gästen gewährte.
Die Neckartäler nach dem ersten Gegentreffer wachgerüttelt, spielten dank schönem Kombinationsspiel im Angriff zahlreiche guter Torchancen raus, die anfangs auch den Weg ins Tor fanden.
Durch eine zunehmend gefestigte Abwehrleistung konnten einige Bälle erkämpft und dank der ersten und zweiten Welle ebenfalls im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden.
Die Gäste nach dem 7:3 der HSG bereits in Spielminute Zehn zu einer frühen Auszeit gezwungen, welche aber den Neckartälern keinen Bruch in das nun flüssige Spiel bescherte.
Der Neckarexpress weiterhin ungebremst konnte die Führung bis zur Halbzeit trotz einiger verworfener „100%igen“ bis zum 17:7 ausbauen und ging mit dieser leistungsgerechten Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Halbzeittee dann ähnliches Spiel, die HSG weiterhin das klar dominierende Team, knüpfte nahtlos an die Leistungen aus der ersten Halbzeit an und konnte so auf 24:10 (39.‘) davonziehen.
Anstatt nun aber weiterhin nachzusetzen, wurden die Neckartäler grob fahrlässig in der Chancenverwertung und ermöglichten den Gästen bis auf 6 Tore ranzukommen (26:20 (51.‘).
Mehr sollte an diesem Abend aber nicht mehr möglich sein.
Am Ende gewannen die Hausherren deutlich und vor allem ungefährdet mit 31:23.

Nach dem Spiel ging es dann schnell zum public viewing vor Ort um gemeinsam mit den Zuschauern den Europameistertitel zu feiern.
Nächste Woche spielt die HSG gegen den Tabellenführer aus Großbottwar.
Anpfiff ist am Sonntag, den 07.02 um 17:00 in der Wunnensteinhalle in Großbottwar.
Kommen Sie zahlreich und unterstützen Sie das Team wenn es wieder „ Gemeinsam stark“ durch die Halle schallt.

Für die HSG spielten: Vogelgsang ,Schimke (Beide im Tor), Kurz (1), Vogel(1/1),Kopp(1),Kühn(5),Galluccio(9),Helmreich(2),König,Haas(2),Kraft,Gehrmann(8/2)
Trainer : Costica Neagu
Strafwürfe 3/7 – 3/3
Zeitstrafen 3-2
5-Minuten Verlauf: 3:2(5.‘) – 5:3(10.‘) – 10:5(15.‘) – 12:6 (20.‘) – 15:6(25.‘) – 17:7 (30.‘) – 22:9 (35.‘) – 24:10 (40.‘) – 25:14(45.‘) – 26:19(50.‘) – 28:20(55.‘) – 31:23 (60.‘)

Zurück

Einen Kommentar schreiben