17. November 2015 (Kommentare: 0)

15.11.2015 mA TSV Asperg - HSG Neckar 31:34 (14:15)

HSG holt die ersten Punkte
Am späten Sonntagnachmittag stand für die HSG erst die dritte Partie der Saison auf dem Programm; für den eingespielten Gegner war es bereits das sechste Match. Dabei erinnerte man sich nur ungern, dass das schon stattgefundene Heimspiel gegen die Asperger trotz großer Führung noch recht unglücklich verloren wurde.
Der Tabellenführer aus Asperg kam auch deutlich besser in die Partie und erzielte durch die beiden Rückraumspieler, die schon in der Männer-Bezirksliga spielen, schnell eine Zwei-Tore-Führung, ehe sich die 5:1-Abwehr besser auf die Laufwege der Rückraumschützen einstellen konnte. Im Angriff gelangen blitzsaubere Spielzüge an den Kreis, die fast alle sicher im Kasten der Asperger landeten. Trotzdem konnte man den Rückstand nicht verkürzen, da auch die Asperger immer wieder über ihre Rückraumschützen (einfache) Tore erzielten. Vor der Pause gelang der HSG dann der Ausgleich und Sekunden vor dem Seitenwechsel sogar die erstmalige Führung (14:15).
Nach dem Seitenwechsel versuchten es die Gastgeber mit einer noch offensiveren Deckung und einer Manndeckung gegen den Spielmacher J. Kühn. Die übrigen Spieler nutzten aber die Räume effektiv und gingen mit drei Toren in Führung, die sie auch bis zum 25:28 verteidigten. Die Asperger stemmten sich aber mit Macht gegen ihre erste Saisonniederlage und glichen wieder zum 28:28 aus. Aber auch die HSG wollte gewinnen und nutzte die kurzfristige Überzahl glänzend aus und stellte wenig später den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. In den Schlussminuten rettete auch Torhüter A. Schmidt mit einigen glänzenden Paraden den Sieg, der mit 31:34 hoch verdient war. Dabei stimmte sowohl die kämpferische Einstellung als auch die spielerische Linie. Schön, dass an diesem Wochenende wenigstens eine Mannschaft der HSG die Punkte aus Asperg entführen konnte.Am kommenden Sonntag geht es für die A-Jugend mit dem Heimspiel in Benningen gegen den TSV Bönnigheim weiter.

Es spielten:
A. Schmidt (TW), T. Noll (12/5), N. Fischer (1), L. Fischer, K. Steinsträßer (2), T. Henig (3), F. Radtke (5), J. Kühn (6), S. Hagen, M. Hofmann, T. Gärtner, K. Warthon (5)

Zurück

Einen Kommentar schreiben