14. März 2022 (Kommentare: 0)

12.03.2022 wJC-BL: HSG Strohgäu – HSG Neckar FBH 15:24 (7:6)

Am vergangenen Samstag trat unsere weibliche C-Jugend nach drei spielfreien Wochenenden zum Auswärtsspiel bei der Mannschaft der HSG Strohgäu an. Trotz einiger Ausfälle wollte die Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht werden und die nächsten zwei Punkte einfahren.

Zu Beginn der Partie lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Nach einigen vergebenen Chancen gelang Jara Geiger in der dritten Spielminute der erste Treffer der HSG-Mädels. Die Neckartälerinnen fanden immer besser ins Spiel und konnten in der 13. Spielminute durch einen ordentlich herausgespielten Treffer von Giulia Fähnle erstmals in Führung gehen. Leider scheiterten die Gäste immer wieder am Torabschluss, so dass sich die Mannschaften bei einem Rückstand von 7:6 in die Halbzeitpause verabschiedeten.

In der Pausenansprache lobte das Trainergespann Bertsch/Röckel das Angriffsspiel der HSG-Mädels. Durch ein konzentriertes Abrufen der gelernten Spielabläufe konnten immer wieder klare Torchancen herausgespielt werden. Leider fehlte häufig die letzte Konsequenz beim Torabschluss. Dies musste unbedingt abgestellt werden. In der Abwehr stand man über weite Teile stabil, ließ sich gegen Ende der ersten Halbzeit zu oft in die Defensive drängen. Diese Mängel mussten in der zweiten Spielhälfte verbesset werden, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der HSG-Zug in Fahrt. Über ein 7:7 (26. Spielminute) erspielten sich die HSG-Mädels bis zur 37. Spielminute eine 5-Tore-Führung (11:16). Hier war es allen voran Lea Ehrlicher, die der Partie mit ihrem starken Eins-gegen-Eins-Spiel den Stempel aufsetze. Diese Entwicklungen zwangen die Gastgeberinnen zu einer Auszeit. Die Gäste aus dem Neckartal ließen aber nichts Anbrennen und bauten die Führung weiter aus. Nach Ablauf der Spielzeit leuchtete auf der Anzeigetafel ein 15:24 Auswärtssieg, der auch im Wesentlichen aus der starken Torhüterleistung von Natalia Seidel und Antonia Bredow resultierte.

Gleich am kommenden Wochenende steht das nächste Spiel unserer weiblichen C-Jugend an. Am Samstagmittag trifft man in der heimischen Sporthalle in der Au auf im Derby auf die Mannschaft der HSG Marbach/Rielingshausen.

Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

Für die HSG spielten: Natalia Seidel (Tor), Antonia Bredow (Tor), Lea Ehrlicher (10/1), Malaika Schelle, Giulia Fähnle (2), Mina Tischler (2), Katharina Grimm, Soraya Kober (2), Maxima Kober (1), Elena Liebe (1), Dunia Risel (1), Stella Sabljo und Jara Geiger (6/1)

Auf der Bank: Sina Bertsch, Johanna Röckel, Clara Betz und Mareike Wiedenmann

Zurück

Einen Kommentar schreiben