11. Juni 2016 (Kommentare: 0)

04.06.2016 mbJ: HVW-Qualifikation

Vergangenes Wochenende veranstaltete die männliche B1- Jugend der HSG Neckar FBH die HVW Qualifikation in der Benninger Sporthalle in der AU. Die Anspannung vor den Partien war groß, hat man noch nie einen solchen Spieltag veranstaltet und kannte die Gegner nicht.


Das erste Spiel gegen die SG H2Ku Herrenberg startete sehr aufgeregt, die HSG Jungs brauchten leider eine ganze Halbzeit, um den Respekt gegenüber dem Gegner abzulegen. Beim Stand von 4:8 ertönte die Halbzeitsirene. Der zweite Spielabschnitt gehörte dagegen zu Beginn ganz den Gastgebern. Durch eine super Abwehrleistung mit einem guten Torhüter dahinter und einer konzentrierten Angriffsleistung kamen die Jungs um das Trainergespann Daniel Kühn/Denis Heim immer näher heran und konnten beim 11:11 wieder ausgleichen. Leider fehlte der HSG anschließend das nötige Glück und die Herrenberger konnten sich erneut auf zwei Tore absetzen und das Spiel mit 14:16 für sich entscheiden.


Im zweiten Spiel hieß der Gegner SG Hegensberg/Liebersbronn. Die Ausgangslage war immer noch die Gleiche: mindestens ein Sieg brauchten die Jungs, um eine Runde weiter zu kommen. Bis zum 5:5 sahen die Zuschauer eine offene Partie. Dann jedoch legte die HSG den Schalter wieder um und zeigte dem Gegner, dass dieses Spiel nur einen Sieger haben kann. Die Gäste konnten in der verbleibenden Spielzeit nur noch dreimal einnetzen, während die Jungs aus dem Neckartal noch 12 zum Teil sehr sehenswerte Tore schießen konnten. Somit gewann die HSG dieses Spiel hochverdient mit 17:8.


Im letzten Spiel ging es im direkten Duell mit der JHFH Flein/Horkheim 2 um den zweiten Tabellenplatz. Da man leider mit nur zwei Auswechselspielern zu diesem Spieltag angetreten war, machte sich in diesem Spiel der Kräfteverschleiß der beiden vorherigen Spiele bemerkbar. Die Jungs kämpften verbissen, konnten leider eine 13:18 Niederlage nicht mehr abwenden.


Durch ein Sieg und zwei Niederlagen haben die Jungs eine weitere Qualirunde um den Einzug in die Württembergliga erreicht.
Abschließend kann man sagen, dass die Jungs eindrucksvoll bewiesen haben, dass die zu Recht diese Quali spielen. Jeder in der Halle hat gesehen, dass eine Mannschaft auf der Platte steht. Jeder kämpft für jeden und dass werden die Jungs bei der nächsten Qualirunde, die am 18.06.16 stattfinden wird, wieder unter Beweis stellen. Spielort und Uhrzeit werden noch rechtzeitig bekanntgegeben. Die Jungs würden sich wieder über eine zahlreiche Unterstützung freuen!


Für die HSG spielten: Linus Armbruster(T), Daniel Trefz(4), Luca Fischer(3), Anton Aupperle(5), Luis Kühn(3), Kevin Micik(12), Tim Schmidt, Maximilian Funk(7), Kai Steinsträßer(9)


Trainer: Daniel Kühn, Denis Heim

Zurück

Einen Kommentar schreiben