24. Juni 2016 (Kommentare: 0)

05.06.2016 mC2: Qualifikations-Spieltage Bezirksliga

HSG Neckar FBH II - HB Ludwigsburg 11 : 17

HSG Neckar FBH II - HCOB Oppenweiler/Backnang II 9 : 4

SG Weissach - HSG Neckar FBH II 9 : 10

 

Mit 14 Spielen startete die mC2 in die Sommerrunde 2016 zur Qualifikation für die Bezirksliga. Die Mannschaft besteht aus den Jahrgängen 2003 (9 Spieler) und 2004 (5 Spieler).


Der erste Spieltag fand am 5. Juni in Weissach im Tal statt. Im ersten Spiel mussten die HSG-Jungs gegen die 3. Mannschaft aus Kornwestheim antreten. Sie gewannen souverän und verdient mit 11:3. Im zweiten Spiel bekam man es mit EK Besigheim, dem späteren Sieger der Staffel 3, zu tun. Die vorwiegend mit 2002ern besetzte Mannschaft aus Besigheim war sowohl spielerisch als auch körperlich überlegen. So musste sich die HSG erwartungsgemäß mit 20:12 geschlagen geben.

Für die HSG spielten: Jonathan Siegel (Tor), Mathis Funke (1), Felix Löffelhardt (1), Julius Geiger (2/1), Nils Heller (3), Tim Ranzinger (2), Jannis Kuballa (1), Luca Klinger (12/2), Yannik Walz (1), Noel Sabljo, Jan Bräunling, Paul Kiewnick, Rick Franke, Arik Schnabel


Am Sonntag, 19. Juni fand in der Gemeindehalle in Oppenweiler der zweite Qualifikations-Spieltag zur Bezirksliga der Staffel 3 der männl. C-Jugend statt. Gleich im ersten Spiel des Tages mussten sich die HSG-Jungs mit der HB Ludwigsburg messen. Die HB Ludwigsburg wurde schon nach wenigen Minuten ihrer Favoritenrolle gerecht. Während die HSG nur mit sehr hohem Aufwand zu wenigen Torchancen kam und diese auch häufig nicht nutzte, konnte die HB Ludwigsburg sich Tor um Tor absetzen. Die Abwehr der HSG war in den ersten Minuten mit dem Angriffsschwung der HB Ludwigsburg überfordert. So ging man mit 4:10 in die Pause. Der zweite Abschnitt begann wie der erste endete. HB Ludwigsburg konnte direkt nach dem Anpfiff auf 4:11 erhöhen. Die HSG-Jungs kämpften dennoch tapfer weiter und konnten das Ergebnis am Ende mit 11:17 einigermaßen im Rahmen halten. Hätte man die erste Spielhälfte nicht verschlafen, wäre ein engeres Ergebnis sicher möglich gewesen. So musste man sich nun auf die nächsten zwei Spiele konzentrieren.

Für die HSG spielten: Jonathan Siegel (Tor), Mathis Funke, Felix Löffelhardt (1), Julius Geiger (3/2), Nils Heller, Tim Ranzinger (2), Jannis Kuballa, Luca Klinger (4), Yannik Walz, Noel Sabljo (1)


Im zweiten Spiel ging es um die direkte sportliche Qualifikation zur Bezirksklasse. Mit der HCOB Oppenweiler/Backnang stand der direkte Konkurrent auf diese Qualifikation auf dem Feld. Zur Pause stand es 5:3 für die HSG. Es dauerte über 5 Minuten, bis das erste Tor der zweiten Spielhälfte fiel. Luca Klinger konnte zum 6:3 einnetzen. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft und nun wurde in der Abwehr mehr zugepackt und im Angriff die Chancen genutzt. Der HCOB gelang in den zweiten 15 Minuten lediglich ein Treffer, während die HSG-Jungs noch viermal erfolgreich waren. Am Ende stand es 9:4. Die sportliche Qualifikation zur Bezirksklasse war gesichert.

Für die HSG spielten: Jonathan Siegel (Tor), Mathis Funke, Felix Löffelhardt (1), Julius Geiger (4/1), Nils Heller (1), Tim Ranzinger, Jannis Kuballa, Luca Klinger (3), Yannik Walz, Noel Sabljo


Im letzten Spiel der Qualifikation traf die HSG auf das Team aus Weissach im Tal. Vor Spielbeginn war klar, dass das körperlich starke aber konditionell schwächere Team aus Weissach nur über ein schnelles Spiel zu bezwingen war. Leider wurde diese Strategie von den HSG-Jungs im ersten Abschnitt vor allem im Angriff nicht umgesetzt. Zudem wurde auch in der Abwehr nur halbherzig zugepackt. So konnte sich die SG Weissach Tor um Tor absetzen. Zur Halbzeit lag die HSG deutlich mit 3:7 zurück. In der Halbzeit-Ansprache fand der Trainer der HSG wohl den richtigen Ton. Nun startete die Mannschaft die Aufholjagd mit mehr Mut im Angriff und mehr Biss und Aggressivität in der Abwehr. In der 21. Minute war es dann soweit. Die HSG ging durch einen schönen Treffer von Julius Geiger erstmals mit 8:7 in Führung. Auch Jonathan Siegel im Tor lief nun zur Höchstform auf und entschärfte zwei Strafwürfe. Am Ende siegte die HSG nach einer tollen kämpferischen Leistung mit 10:9 und belegt damit den dritten Platz in der Qualifikations-Staffel 3.

Für die HSG spielten: Jonathan Siegel (Tor), Mathis Funke, Felix Löffelhardt (1), Julius Geiger (5/2), Nils Heller, Tim Ranzinger (1), Jannis Kuballa, Luca Klinger (2), Yannik Walz (1), Noel Sabljo


Die Jungs der HSG mussten sich nur der EK Besigheim (Platz 1) und der HB Ludwigsburg (Platz 2) beugen. Der 3. Platz würde in der Winterrunde den Start in der Bezirksklasse bedeuten, leider hat die mC1 den Sprung in die Bezirksliga nicht geschafft. Das bedeutet für die mC2 den Gang in die Kreisliga. Dort kann es nur Ziel sein, sich soweit wie möglich im vorderen Drittel zu platzieren.

Die Jungs der mC2 möchten sich noch bei ihren Fans für die tolle Unterstützung bedanken und freuen sich jetzt schon auf die kommende Wintersaison.

Zurück

Einen Kommentar schreiben