06. Dezember 2015 (Kommentare: 0)

02.12.2015 M1:HSG Neckar FBH – HC Oppenweiler/Backnang II 26:29 (14:12)


Am Ende gewinnt das routiniertere Team

Mit einer 26:29 (14:12) Heimniederlage verabschiedet sich die HSG Neckar aus dem Bezirkspokal und dem Jahr 2015 in die dringend benötigte Winterpause.
Die Neckartäler, mit dem Ziel dem Nachwuchs möglichst viel Spielanteile zu geben, starteten dabei gut in die Partie und konnten sich dank gut funktionierender Abwehrarbeit anfangs mit 2:0 (3.‘) absetzen, ehe die Gäste zum ersten Treffer kamen.
Der aktuelle Bezirksliga-Tabellenführer der Oppenweiler/Backnang, ließ sich von der kurzzeitigen Führung der HSG allerdings nicht beeindrucken und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit zahlreichen Führungswechseln.
Erst mit dem 4:0-Lauf beim Spielstand von 10:10 (22.‘) konnten sich die Neckartäler etwas absetzen (14:10 27.‘), diesen Vorsprung allerdings nicht ganz mit in die Halbzeitpause retten (14:12 30.‘).

Nach einer für die HSG kurzen Halbzeitbesprechung ging es, wie schon in Halbezeit Eins, größtenteils mit den jüngeren Spielern in die letzten 30 Minuten der Begegnung.
Den besseren Start erwischte hierbei die Gäste, die beim Stand von 15:15(35.‘) den Ausgleich erspielen konnten.
Die Neckartäler legten zwar immer wieder vor (22:21 46.‘), dennoch gelang den Gästen prompt der Ausgleich, ehe diese dank eines 4:0 Laufs mit 22:25 in Front ziehen konnten.
Am Ende zeigte sich dann wer das routiniertere Team war an diesem Abend.
Die Neckartäler zwar in ungewohnter Zusammenstellung aber dennoch kämpferisch, sammelten nochmals alle Kräfte, konnten gegen den abgezockten Gegenüber allerdings nichts mehr bewirken und verloren letztendlich mit 26:29.

Trotz der Niederlage kann man zufrieden auf das Spiel zurückblicken, in dem man deutlich machen konnte dass auch die jüngeren Akteure ihre Berechtigung im Kader haben.

Es spielten : Vogelgsang , Stöhrer ( Beide im Tor), König(1), P.Vogel(1), Kühn(8), Galluccio (3), Hinderer(1), M.Gehrmann(1), Böhringer, R.Vogel(3), Löwenstein, Kraft, S.Gehrmann (8/5)
Trainer : Costica Neagu

Strafwürfe : 7/5 – 2/2
Zeitstrafen : 3 – 3
Spielverlauf : 3:2 (5‘) – 5:5 (10.‘) – 7:8 (15.‘) – 10:9 (20.‘) – 12:10 (25.‘) – 14:12 (30.‘) – 16:15 (35.‘) – 19:19 (40.‘) – 22:21 (45.‘) – 22:24 (50.‘) – 23:26 (55.‘) – 26:29 (60.‘)

Zurück

Einen Kommentar schreiben