04. Juli 2016 (Kommentare: 0)

02.07.2016 mJA: Sommermeister 2016

 

 

Die Qualifikation zur Bezirksliga wurde zunächst in 3 Gruppen mit je 5 Mannschaften ausgespielt. Und nur die Gruppensieger der 3 Gruppen wurden zur Endrunde nach Oberriexingen eingeladen um die Sommermeisterschaft (jeder gegen jeden) auszuspielen.

Im ersten Spiel des Tages konnte sich Bietigheim2 gegen Oberriexingen mit 15:13 knapp durchsetzen, so dass es für Oberriexingen im 2ten Spiel gegen die A-Jugend der HSG bereits um die Wurst ging. 3 Leistungsträger der HSG-Mannschaft konnten am Finaltag nicht teilnehmen (2 wegen der eigenen Abifeier, Glückwunsch an die Abiturienten) und wurden durch starke B-Jugendspieler ersetzt.
Die stark aufspielende A-Jugend der HSG überzeugte gegen Oberriexingen durch Spielwitz und schöne Anspiele. Die HSG-Mannschaft warf das erste Tor undOberriexinbgen sollte trotz eines guten Spiels nie der Ausgleich gelingen, so dass das HSG-Team sich mit 17:14 durchsetzte.

Damit kam es im 3. und letzten Spiel gegen Bietigheim 2 zum Endspiel um die Sommermeisterschaft. Das Spiel begann zäh, vorne gelang - in der Hall mit Harzverbot - dem HSG-Team relativ wenig, und hinten mussten wir ein paar Tore kassieren. In der 11. Minute stand es 6:2 für Bietigheim. Dann begann eine Aufholjagd, die seines gleichen sucht. In den verbleibenden 19 Minuten Spielzeit gelang Bietigheim aufgrund einer starken Torwartleistung und konzentrierter Abwehr nur noch 1 Treffer. Im Angriff lief es bei der HSG nun immer besser und wir konnten in 19 Minuten 9 mal einnetzen.

Mit 11:7 gewann die HSG damit das Endspiel um die Sommermeisterschaft!

Von links nach rechts die Sommermeister 2016 des Bezirks Enz-Murr (die geworfenen Tore beider Spiele in Klammern):
Heiko Michy (Trainer), Daniel Trefz (3), Kai Warthon (4), Nick Haagen (3), Nico Fischer (9), Steffen Gehrmann (Trainer)
Anton Aupperle (2), Arne Nalop (Tor), Axel Schmidt (Tor), Fabian Eberhardt (5), Luca Fischer (2)

Zurück

Einen Kommentar schreiben