04. April 2016 (Kommentare: 0)

02.04.2016 M3: EK Besigheim 2 - HSG Neckar 3 17:17 (10:10)

Männer 3 kehren nur mit einem Punkt zurück.

Mit voller Bank aber wenigen Rückraumspielern traten die Männer 3 zur „Primetime“ in Besigheim an. Als Tabellenzweiter ging die HSG als Favorit in die Partie; tat sich in den ersten Minuten aber in der Abwehr sehr schwer. Das Team aus Besigheim kam durch leichte Anspiele an den Kreis zu Toren. Im Angriff erzielte O. Gnann in seinem ersten Spiel in dieser Saison die wichtigen Tore zum 4:4 Ausgleich. Gegen Mitte der ersten Halbzeit lagen die Männer 3 mit 5:8 in Führung und versäumten es den Vorsprung weiter auszubauen. Dann wäre die Partie sicher ganz anders verlaufen. Durch die plötzliche Torflaute der HSG kamen die Besigheimer wieder heran und konnten mit sehr lange ausgespielten Angriffen wieder ausgleichen, da der Schiedsrichter nicht einmal die Hand zum Zeitspiel hob. Beim Stand von 10:10 wurden die Seiten gewechselt.

In der Pause hatte man sich darauf eingeschworen, noch sicherer in der Abwehr zu stehen. Das funktionierte in der zweiten Halbzeit sehr gut – leider sorgten leichte Abspielfehler im Angriff zu einfachen Kontertoren und einer 15:12-Führung der Gastgeber. Nach einer Auszeit wurde im Angriff förmlich die „Brechstange“ ausgepackt, so dass man auf 15:14 verkürzen konnte. Ein abgefälschter Ball bedeutete dann wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung für die Besigheimer. Obwohl man in dieser Phase mehrere Minuten in Überzahl agieren konnte, wurden einige Angriffe zu hastig abgeschlossen. In den Schlussminuten rettete ein Siebenmetertor von K. Zelic zumindest das 17:17 Unentschieden.

Um den zweiten Platz zu sichern, bedarf es noch eines Sieges in den beiden verbleibenden Heimspielen. Am besten bereits am kommenden Samstag in der Partie gegen die SG Weissach um 17 Uhr in der Sporthalle in der Au in Benningen.


Es spielten:

A. Müller (TW), K. Zelic (7/3), T. Gärtner (3), D. Meyer, O. Gnann (4/1), O. Schmitt (1), C. Schäfer, D. Steinsträßer, M. Vogel, T. Romeijn (1), F. Romeijn, C. Hess, H. Koch, K. Warthon (1)

Zurück

Einen Kommentar schreiben