01. November 2015 (Kommentare: 0)

01.11.2015 M1 SKV Oberstenfeld 2 – HSG Neckar FBH 31:30

Totalausfall in zweiter Spielhälfte beschert Oberstenfeld 2 Punkte.

Nach einem Totalausfall in der zweiten Spielhälfte brachte sich die HSG Neckar FBH um zwei wichtige Punkte gegen die Württembergligareserve der SKV Oberstenfeld.
Dabei erkämpfte sich das Team um Trainer Costica Neagu nach einem klaren Fehlstart (1:4 , 6.‘) bis zur 14.Minute ins Spiel und konnte dort mit dem 6:7 (14.‘) die erste Führung verbuchen.
Durch eine weiterhin konzentrierte Abwehr und Angriffsleistung wurde diese Führung, mit dem Pausenpfiff in eine 4-Tore-Führung zum 12:16 ausgebaut.
Nach dem Wiederanpfiff war von der Neckartäler Dominanz der letzten Minuten allerdings nichts mehr zu sehen.
Schwache Würfe, leichtsinnige technische Fehler und eine nicht vorhandene Abwehr luden die Gastgeber zu zahlreichen Chancen ein und ermöglichten den Hausherren binnen 4 Minuten auf 17:17 auszugleichen und mit dem 18:17 (38.‘) sogar in Führung zu gehen.
Ähnlich wie in der ersten Halbzeit gelang es den HSG’lern auch diesmal zurück ins Spiel zu kommen und den zwischenzeitlichen 21:18 (31.‘) Rückstand in eine 27:29 (54.‘) Führung zu drehen.
Doch anstatt das Spiel routiniert zu Ende zu spielen verfiel man in eine viel zu hektische Spielweise, die zahlreiche einfache Ballverluste unumgänglich machte und die Oberstenfelder zurück ins Spiel brachte.
Nachdem man seit der 55. Minute kein Tor mehr erzielen konnte, gelang den Gastgebern in sprichwörtlich letzter Sekunde auch noch der entscheide Treffer, der den Neckartälern die absolut unnötige aber letzten Endes verdiente Niederlage bescherte.
Man muss von einem Totalausfall in der zweiten Halbzeit sprechen welcher den Mannen in Blau heute die Punkte gekostet hat.
Nun muss das Spiel schleunigst analysiert und abgehakt werden um sich schon kommende Woche einer neuen Herausforderung zu stellen.
Die HSG spielt beim lang ersehnten „Kirbespiel“ gegen die HSG Sulzbach-Murrhardt , welche letzte Woche die ersten Punkte liegen ließ.
Angepfiffen wird die Partie am 8.11 um 17:00 in der Benninger Au-Halle.
Kommen Sie zahlreich und unterstützen das Team lautstark wenn es wieder „Gemeinsam Stark“ durch die Halle schallt.

Für die HSG : Schimke, Vogelgsang ( Beide im Tor), Kurz(2), Kopp(5), Kühn (5), Galluccio , König(1), Böhringer(3), Kraft(3), Gehrmann (11/6)
Trainer : Neagu
Zeitstrafen : 4-4
Spielfilm 4:1 (6.‘), 6:8(15.‘), 11:13(25.‘), 12:16(30.‘), 17:17 (35.‘), 20:18 (40.‘), 24:24 (45.‘), 27:27 (51.‘), 27:29(54.‘), 31:30(60.‘)

Zurück

Einen Kommentar schreiben