19. Oktober 2015 (Kommentare: 0)

18.10.2015 M2: HSG Neckar FBH 2 - SV Ludwigsburg-Oßweil 2 22:26

Erkenntnisse über Defizite bei Niederlage gegen Oßweil

Im Grunde genommen war das Spiel der HSG gar nicht so schlecht. Aber bereits gleich zu Beginn zeigten sich die Schwächen, die im Verlauf des Spiel leider nie ganz abgestellt werden konnten. Verbesserungsfähige Zuordnung in der Abwehr, die es dem Gegner ermöglichte, an den Halbpositionen durchzumaschieren und zu viele Gegentore auf den Aussenpositionen ermöglichten Oßweil gleich zu Beginn mit ein paar Toren wegzuziehen. Die HSG arbeitete gut und konnte sich so immer wieder herankämpfen. Leider kam noch etwas Pech in Abschluss besonders bei Würfen aus dem Rückraum dazu, so dass die Oßeiler ihren Vorsprung in der ersten Halbzeit gut halten konnten. In der zweiten Halbzeit kämpfte sich die HSG nochmal auf zwei Tore ran, dann waren da aber wieder die angesprochen Schwächen. In der Endphase gab es dann noch eine Offensive der HSG, auf drei Tore konnte man wieder verkürzen, es reichte aber nicht mehr.


Für die HSG spielten: Sebastian Stöhrer (T), Tobias Noll (4/1), Marvin Görz (1), Steffen Schneider (6), Alexander Fuchs, Darius Hinderer (1), Philipp Reiseder (3/1), Jan Müller (1), René Vogel (5), Christian Bakalorz, Christian Kurzawe, Philipp Füchtner (1) betreut durch die Trainer Matthias Kopp und Xaver Laufenberg.

Zurück

Einen Kommentar schreiben